ARTWORK

Cancer Is The New Punk

    Year / Jahr

    2013 – today / heute

    The subject / Die Thematik

    – EN –

    Sorry for the inconvenience. The english translation is coming soon.

     – DE –

    Die Parallelen sind für mich deutlich erkennbar. In seinem ursprünglichen Sinne bedeutet „Punk“ so viel wie faulendes Holz, also etwas Wertloses (für die Gesellschaft). Meine Krebserkrankung und die damit verbundene Chemotherapie haben mich aus der Mitte der Gesellschaft an deren Rand gespült, und darüber hinaus. Mein Äusseres wurde zur Provokation, ich entfremdete mich von meinen Mitmenschen und von mir selbst, Blicke gingen zu Boden. Die Distanzierung vom „normalen Menschenbild“ gab mir das Gefühl, zum Aussenseiter zu werden, eine Rolle, die ich niemals zuvor in meinem Leben besetzt hatte. Der Drang, alte Glaubenssätze und Werte abzulegen um in einem neuen Wertesystem aufzugehen, veränderten mein Denken und Handeln. Die radikale Haltung „Mach kaputt was dich kaputt macht!“ (Meine Interpretation: „Brich mit allem, was dir nicht gut tut!“) und „no future“ („just now!, nur das Jetzt zählt“) sind ebenso Kinder des Punk, wie auch der Mut zur Wut/zur Aggression oder das „radikal egal“ (drauf geschissen, was andere von dir denken). Damit kann ich mich identifizieren.

    Krebs ist ein emotionaler Uppercut, gefolgt von einem Leberhaken und einer Rechten auf den Solarplexus. Du willst dem Leben laut „Fick dich“ zurufen, nichts weiter als eine impulsive Bestrafung für seelische Verletzungen, denn in Wahrheit liebst du es, dich lebendig zu fühlen. Dein Nihilismus bezieht sich nicht auf das Leben selbst, sondern auf dieses fremdkonstruierte Korsett aus Erwartungen und Scheinverpflichtungen. Punk ist die Befreiung von Konventionen und steckt als Wunsch ganz tief in jedem von uns. Krebs ist Punk, ich bin Punk, jeder kann Punk sein, ganz egal wie du aussiehst.

    Die großartige „Einfach machen“-Mentalität des Punk wünsche ich mir und meinen Mitmenschen, denn sie ist heilsam. Wenn ich es schaffe, auch nur Einen von der enormen Kraft zu überzeugen, die in einem Schicksalsschlag steckt, dann haben sich die Strapazen gelohnt.

    body of work / Werkgruppe

    Show Comments (0)

    This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!